Empfehlen Sie uns:

Facebook
Warenkorb (0.00)
INHALT
NEUERSCHEINUNG

Dieses Produkt ist aktuell leider nicht verfügbar

 
 
Preis € 12.99
zzgl. Versandkosten, inkl. MwSt.
224 Seiten,
Format 13,5 x 20,5 cm, Flexible Klappenbroschur,
Deutsch, 1 Übersichtskarte
ISBN:
Typ:
Verlag:
Reihe:
WG:
978-3-8003-4762-9
Buch
Stürtz
Liebeserklärung an...
1361

Verschoben in November 2018!

Streifzüge durch die Wien - Wissenswertes, Geschichten und Erlebnisse - Was nicht im Reiseführer steht

Günther Zäuner
Liebeserklärung an...

Woran erkennt man den Wiener? - Nicht nur an seinem besonderen Dialekt, davon gibt es viele in Österreich. Ist es dieser Schmäh, jene eigentümliche Humorform, die Zuag’rasten (Zugereisten, Fremden) schwer zugänglich und vor allem unverständlich erscheint?

 

Macht es das Granteln, Raunzen, die latente Unzufriedenheit aus? Oder seine Unentschlossenheit gegenüber Neuem? Kein klares Ja oder Nein. Aber dafür ein nau jo, i waaß net (nun, ich weiß nicht), brauch’ma des? (brauchen wir das?), wozu soi des guat sei? (wozu soll das gut sein?). Oder des wor jo no nie do! (das war doch noch nie hier!)

 

Einigen wir uns darauf: Der Wiener zählt zu einem speziellen Menschenschlag. Deshalb kann er gar nicht anders, er muss in einer besonderen Stadt leben. Unabhängig davon, dass ihm dieses Wien mehrmals täglich fürchterlich auf die Nerven geht. Doch kaum fünfzig Kilometer von der Stadtgrenze entfernt, packt ihn bereits das Heimweh.

 

Im Laufe der Jahrhunderte formte sich der Wiener diese Stadt nach seiner eigenen Lebensart. Immer etwas pomali (langsam), ein wenig schlaumpert (schlampig) und vor allem kane Wöll’n (keine Wellen = nicht auffallen).

 

Es hat seine Gründe, weshalb diese Stadt weltweit zu denen mit der höchsten Lebensqualität zählt. Dieses Buch entführt Sie, abseits der Touristenrouten und den üblichen Klischees, in entlegene Winkel und an Orte, die Sie vielleicht – sollten Sie in dieser Stadt leben – täglich frequentieren ohne Genaueres darüber zu wissen.

 

Besucher dieser Stadt will dieses Buch locken, immer wieder nach Wien zurückzukehren und selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.


Autor/-in:
Günther Zäuner
wurde 1957 in Wien geboren; Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und Zeitgeschichte. Freier Schriftsteller, Sachbuch- und Drehbuchautor, Dokumentarfilmer, Journalist; Verfasser der erfolgreichen "Kokoschansky-Thriller"; zahlreiche Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien; lebt in Floridsdorf. Organisator unterschiedlicher Krimiveranstaltungen; produziert monatlich für YouTube das Krimimagazin "Zäuners Krimisalon".

Weitere Information unter:
www.guenther-zaeuner.at
www.kokoschansky.at