Empfehlen Sie uns:

Facebook
Warenkorb (0.00)
INHALT
NEUERSCHEINUNG


 
 
Preis € 19.95
zzgl. Versandkosten, inkl. MwSt.
Bezahlen Sie bequem via Amazon Payments

Ich stimme den AGBs zu

128 Seiten, 143-SW Abbildungen,
Format 24 x 30 cm, gebunden mit farbigem Schutzumschlag,
Deutsch, Übersichtskarte
ISBN:
Typ:
Verlag:
Reihe:
WG:
978-3-8003-4626-4
Buch
Stürtz
Mythen & Legenden...
1352

Soeben erschienen!

Blick ins Buch

Nostradamus und das geheime Wissen der Katharer

Propheten, Ketzer und Heilige in Südfrankreich
Gerald Axelrod
Reisebildbände MYTHEN & LEGENDEN...

Bei Nostradamus scheiden sich die Geister bis heute. Seine Anhänger verehren ihn als den größten Propheten aller Zeiten, der die Zukunft minutiös genau vorhersagen konnte. Seine Gegner wiederum verdammen ihn als Scharlatan, der mit seinen unklaren und mehrdeutigen Formulierungen viel Raum für Interpretationen offen ließ, so dass man nach jedem Ereignis irgendwo in den 942 Prophezeiungen eine Zeile findet, die vage darauf hinweist.

 

Der vorliegende Bildband nimmt den Leser mit auf eine Reise zurück in Nostradamus’ Zeit und zeigt seine Lebensstationen in Südfrankreich: sein Geburtshaus in Saint-Rémy, wo er 1503 zur Welt kam; die Universität von Montpellier, wo er Medizin studierte; seine Wanderjahre, die ihn u.a. nach Carcassonne führten, einst eine Hochburg der Katharer; sein Wirken als Pestarzt in Aix-en-Provence und sein Haus in Salon-de-Provence, wo er seine berühmten Prophezeiungen schrieb, die nun in einem neuen Licht erscheinen. Aber worin besteht sein (Erfolgs-)Geheimnis?

 

Einige Nostradamus-Anhänger behaupten, die außergewöhnlichen Prophezeiungen beruhen auf dem geheimen Wissen der Katharer, das Nostradamus gekannt habe. Die Ruinen ihrer Fluchtburgen ragen in den Pyrenäen wie Mahnmale empor. Die Belagerung von Montségur dauerte zehn Monate. In der Nacht vor der Kapitulation sollen sich vier Würdenträger heimlich abgeseilt und Schätze in Sicherheit gebracht haben. Wo könnten sie diese Schätze versteckt haben? Vielleicht im nahegelegenen Rennes-le-Château? Der Mythos von Rennes-le-Château inspirierte Dan Brown zu seinem Thriller „Sakrileg“, bei dem Maria Magdalena eine Schlüsselrolle spielt. Laut einer alten Überlieferung flüchtete sie nach der Kreuzigung Christi in einem Boot übers Mittelmeer und ging in Frankreich an Land.


Autor/-in und Fotograf/-in:
Gerald Axelrod
geboren 1962 in Hard (Österreich) und heute in der Nähe von Wien ansässig, begann im Alter von 13 Jahren, seine ersten Schwarz-Weiß-Fotos selbst zu vergrößern und erlernte das Fotografieren ohne Schulen und Kurse.

1997 veröffentlichte er seinen ersten Fotoband, dem zahlreiche weitere Publikationen folgten. Mit über einem Dutzend Ausstellungen in Europa und den USA gehört Gerald Axelrod heute zu den führenden Künstlern auf dem Gebiet der mystischen Fotografie.

Weitere Infos unter:
www.axelrod.at