Empfehlen Sie uns:

Facebook
Warenkorb (0.00)
INHALT


 
 
Preis € 29.95
zzgl. Versandkosten, inkl. MwSt.
Bezahlen Sie bequem via Amazon Payments

Ich stimme den AGBs zu

200 Seiten, 231 Abbildungen,
Format 26 x 26 cm, gebunden mit farbigem Überzug,
Deutsch, 1 Übersichtskarte
ISBN:
Typ:
Verlag:
Reihe:
WG:
978-3-8003-4858-9
Buch
Stürtz
Panorama...
1355
Blick ins Buch

Mongolei - Unterwegs durch die endlose Steppe

Mit dem Mountainbike duch die endlose Weite der Mongolei
Udo Bernhart, Karin Bernhart
Bildbandreihe PANORAMA...

Die Mongolei ist eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Ihre sanften Hügel und unendlichen Weiten haben mich immer schon fasziniert. Ich will diese Landschaft mit dem Bike entdecken – einen der letzten weißen Flecken auf meiner Landkarte.

 

Im Juni 2012 mache ich mich mit meinen sportverrückten, abenteuerfreudigen Bike-Freunden auf den Weg in die Hauptstadt Ulan Bator. Der Blick aus dem Fenster der Aeroflot-Maschine zeigt Steppe, so weit das Auge reicht. Keine Häuser, keine Straßen, keine Flüsse, Berge, Seen. Der Flughafen trägt den Namen des legendären Mongolenherrschers Dschingis Khan und bei der Landung stellt sich das Gefühl ein, in einer anderen Zeit angekommen zu sein.

 

Die Räder und unsere Ausrüstung werden auf drei russische Allradkleinbusse verladen. Wir verlassen erst die Stadt, dann das Straßennetz, und plötzlich befinden wir uns mitten in einer sanften Hügelwelt. Biken in der Mongolei könnte abwechslungsreicher nicht sein. Eine Landschaft wie im Bilderbuch zieht an uns vorüber. Frische, grüne, unendliche Almwiesen, Birkenwälder mit blühenden Anemonen, sanfte Hügel, Steppe und Wüste. Unsere Tagesetappen sind zwischen 60 und 120 Kilometer lang. Immer auf einer Höhe von 1200 bis 2000 Metern über dem Meer. Die Nächte sind sternenklar und kalt. Übernachtet wird in Zelten irgendwo in der Weite. Nach einem schnellen Frühstück freut man sich auf die Sonne und den nächsten Ritt auf dem Rad.

 

Die Begegnung mit den Nomaden ist herzlich. Wir werden eingeladen in ihre Jurten, man reicht uns Stutenmilch und Käse. Wir besuchen buddhistische Klöster, Ruinen von Dschingis Khans Palästen, heilige Felsen und zahlreiche Ovoo, aufgeschichtete Stein- oder Holzhaufen, die für buddhistische Zeremonien und zugleich als Wegweiser dienen. Nach 18 Tagen und 1600 Fahrradkilometern sind wir wieder zurück in Ulan Bator, um viele wunderbare Bilder und unvergessliche Erlebnisse reicher, von einem Land voller Faszination – der Mongolei.

 

Aus dem Inhalt

- Ulan Bator

- Zu Besuch bei Nomaden

- Nationalfest der Mongolei

- Buddhistische Tempel

- Die Palastruinen des Dschingis Khan

 

 

Rezensionen

 

"Aus der Reise durch die unendliche Weite des Landes mit seinen Almwiesen, Birkenwäldern, Steppen und Wüsten ist ein farbenprächtiger Bildband entstanden."
FAZ, 10.9.2016

 

„Die Mongolei ist eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Ihre sanften Hügel und unendlichen Weiten haben den […] Photographen Udo Bernhart (DGPh) dermaßen fasziniert, dass er sich entschloss, das Land – eines der letzten weißen Flecken auf der Landkarte – mit dem Fahrrad zu entdecken. Und so machte er sich im Juni 2012 zusammen mit einigen sportverrückten, abenteuerfreudigen Bike-Freunden auf den Weg in die Hauptstadt […] Nach 18 Tagen und 1600 Fahrradkilometern kehrten die Biker wieder zurück nach Ulan Bator, um viele wunderbare Bilder und unvergessliche Erlebnisse reicher, von einem Land voller Faszination – der Mongolei. Daraus ist das vorliegende Buch entstanden.“
Deutsche Gesellschaft für Photografie intern – Newsletter 9/2016

 


Autor/-in und Fotograf/-in:
Udo Bernhart
wurde 1956 in Bozen geboren, lebt seit mehr als 30 Jahren in Frankfurt, von wo aus er zu seinen Reportagereisen und außergewöhnlichen Reisezielen startet. Seine vielfältigen Bilder und Texte werden in nationalen und internationalen Magazinen und Zeitschriften veröffentlicht, so zum Beispiel im Time magazine, abenteuer & reisen oder ADAC reisemagazin. Außerdem hat er bereits über 75 Bildbände veröffentlicht. Seine Fotografien werden in diversen Ausstellungen gezeigt, 1996 wurde er von dem Deutschen Verband für Fotografie für die beste Einzelausstellung ausgezeichnet. Udo Bernhart arbeitet außerdem für verschiedene Fremdenverkehrsämter, Fluggesellschaften, das Fernsehen und internationale Unternehmen.
www.udobernhart.de

Autor/-in:
Karin Bernhart
lebt in Frankfurt und Südtirol und ist seit mehr als zehn Jahren nebenberuflich als Autorin und Reisejournalistin tätig. Als begeisterte Sportlerin ist die Autorin besonders an Outdoor-Themen wie Skitouren, Bergsteigen, Klettern und Mountainbiken interessiert. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Fotografen Udo Bernhart, hat sie eine Reihe von Büchern und zahlreiche Reportagen in verschiedenen Magazinen veröffentlicht. Das sportliche Autorenpaar versteht es, mit phantastischen Bildern und eindrucksvollen Texten die Abenteuerlust zu wecken.